Im nachmittäglichen Stream vom 11. Oktober begrüßte uns Rainer frisch rasiert – den Schnauzbart hatte er jedoch stehen lassen – mit einem Bandana auf dem Kopf. Aufmerksame Chatteilnehmer äußerten direkt die Vermutung, es handele sich dabei eventuell um den Versuch, eine neue Frisur zu kaschieren, was Rainer bestätigte und uns nach einigem, gespielt wirkendem Zaudern den dernier cri der Altschauerberger Coiffure präsentierte. Nach eigener Aussage versuchte er sich an einem “Iro”, bei dem er sich allerdings “total verschnitten” und “hinten zu viel weggenommen” habe. Dass es sich hierbei um eine Untertreibung handelt, muss nicht extra erwähnt werden. Vielmehr ähnelt Rainers restliches Haupthaar aktuell eher einer Nacktschnecke, die sich nun ähnlich lethargisch wie ihr Träger an den Skalp des Letzteren schmiegt. Dass dieser kleine Fauxpas nicht weiter tragisch sei, wurde ebenfalls mehrmals von Rainer angemerkt. Sein Haar wachse schließlich nach, allerdings schneller als sein Bart, denn dieser sei “genauso faul” wie er selbst. Wir dürfen also auf weitere exzentrische Haarmoden hoffen.

Zusammenfassung von Rendern Hochladen
Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.