Nicht nur auf Social Media wurde für das Schanzenfest geworben, es wurden sogar Flyer gedruckt

Seitdem Rainer im Jahr 2014 seine Adresse veröffentlicht hat, erhält er seit 2015 immer wieder Besuche von verschiedenen Personen, manche wohlgesonnen, viele nicht. Dabei handelte es sich oft um kleine Gruppen oder Einzelpersonen.

Das Ganze schaukelte sich am 20.08.2018 zum sogenannten “Schanzenfest” hoch, an dem 500 bis 800 Personen zur Drachenschanze gepilgert sind. Im Vorfeld versucht die Stadt Emskirchen dem einen Riegel vorzuschieben, indem sie am Freitag (17.08.2018) vor dem Schanzenfest ein Versammlungsverbot erwirkt. Allerdings hatte dies wenig oder bis gar keine Wirkung auf die Haider.

Rainers Schanzenfest

So voll war es zwar nicht wirklich, es herrschte aber ein ähnlicher Festival-Charakter

Rainer streamt zwei Mal an diesem Tag. Einmal früh am Morgen, um sich über den Youtuber Tanzverbot zu beschweren, der ihn am 20.08.2018 am frühen Morgen besucht hat, und nochmal am Nachmittag, als das Schanzenfest im vollen Gang ist. Einigen Berichten zufolge hat Rainer noch am gleichen Tag in seinem Hof gemütlich gegrillt. Im September berichtet er dann auf seinem neuen Blog über den Tag in der Hölle.

Tanzverbots Blickwinkel

Nach Aussage vom Youtuber “Tanzverbot”, die sich zu großen Teilen mit denen von Rainer deckt, war er mit ein paar Freunden um 5 Uhr morgens vor Ort und hat sich umgesehen, während er von Rainer einfach angeschrien wurde.

Was geschah?

Ebenfalls einer der Besucher des Schanzenfests: Youtuber Adlersson (Videolink)

Im Laufe des Tages fanden sich immer mehr Besucher an Altschauerberg ein, doch wurden diese von der Polizei daran gehindert, das kleine Dorf zu betreten. Einige Besucher versuchten ihr Glück durch den Wald, doch auch hier hinderte sie die Polizei daran.

Während des Tages war die Polizei samt Hunden, Beleuchtung und Helikopter im Dauereinsatz. Ebenfalls musste die Feuerwehr ausrücken, um einen Brand auf eine der Wiesen nahe des Waldes zu löschen. Am Abend kam das Unterstützungskommando von einem Fußballspiel aus Fürth und ermöglichte so die Auflösung des Schanzenfestes.

Medienrummel

Auch im Rest der Republik ist das Schanzenfest nicht spurlos vorübergezogen. So berichteten mehrere Nachrichtensender über das Ereignis und selbst der bayerische Innenminister Joachim Herrmann meldete sich zu Wort.

Der Tag danach

Auch am Tag danach erhielt Rainer noch Besuch. Allerdings wirkte er hierbei deutlich angeschlagen.

Kategorien: Allgemein

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.